Zwiebelkuchen I

Zwiebelkuchen I

Lauwarme Milch mit 6 EL Rapsöl, Mehl und 1 gute Prise Salz in eine Rührschüssel geben, Hefe drüber zerbröseln. Zutaten gut mischen, einen glatten, geschmeidigen Teig daraus kneten. Teig zugedeckt an einem warmen Platz 20 Minuten gehen lassen. Inzwischen Zwiebel schälen und in Halbringe schneiden. 2 EL Rapsöl in einem möglichst großen und weiten Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig braten. Topf vom Herd nehmen, Zwiebelmasse etwas abkühlen lassen. Eier und Sauerrahm verrühren und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und wenig Muskat nach Geschmack würzen. Die Masse mit den Zwiebeln mischen. Gegangenen Hefeteig noch einmal kurz durchkneten, dann dünn ausrollen. Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Rapsöl ausfetten. Teig hinein legen und einen hohen Rand hochziehen. Zwiebelmasse einfüllen. Durchwachsenen Speck in Streifen schneiden und darüber streuen. Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 1 Stunde backen, bis er an der Oberfläche goldbraun ist. Zwiebelkuchen muss unbedingt warm serviert werden.

In 1 Schritt zum leckeren Gericht!

1.

Einkaufsliste

Zutaten für 1 Springform:

  • 1/8 l lauwarme Milch
  • 8 EL Rapsöl kalt gepresst vomFASS
  • 250 g Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • 20 g Hefe
  • 1,5 kg Zwiebeln
  • 3 große Eier (oder 4 kleine)
  • 200 g Sauerrahm oder Schmand
  • etwas Kümmel und Muskat
  • Rapsöl kalt gepresst vomFASS für die Form
  • 150 g durchwachsener Speck

vomFass Einkaufsliste

Ähnliche Rezepte

Ente mit Blaubeeren

Lecker Ente mit Blaubeeren mit Cognac VSOP

Blattsalat mit Räucherlachs und Avocado

Basilikumöl, Calamansi Balsam, Salz, Pfeffer, Senf und Joghurt zu einem Dressing verrühren und ...

Cremige Pilz-Tagliatelle

Tagliatelle an cremiger Pilzsauce